IMG_0023

Malspiel

“Lob der unvernünftigen Äußerung und die Wiederbelebung des Spontanen” (Arno Stern)

Der “Malort” wurde in den Nachkriegsjahren in Frankreich (Paris) von  Arno Stern  entwickelt, ein geschützter Raum, der Geborgenheit vermittelt. Es wird stehend an Wänden gemalt.

Im “Malort” geht es nur um die Freude am Malen selbst. Völlig befreit von Bewertung und Absicht folgt man mit wachen Sinnen der eigenen Malspur. Es geht dabei nicht darum Kunstwerke zu schaffen, nicht um Interpretation und auch nicht um Vorgaben.

Der” Malort” ermöglicht es, gleichsam spielerisch, der eigenen inneren Malspur zu folgen. Arno Stern spricht deshalb auch von dem „Malspiel“. Alles für dieses Spiel Notwendige ist in höchster Qualität im Malort vorhanden.

Das “Malspiel” konzentriert sich auf das eigene Erleben, nicht jedoch auf das Ergebnis. Es ist jedesmal wie ein Abenteuer – ganze Welten entstehen auf weißen Blättern mit Pinseln und leuchtenden Farben.

Obwohl jede Person unbeeinflusst für sich selbst malt, ist sie nicht allein, sondern malt in einer altersgemischten Gruppe, an der 5–10 Personen teilnehmen. Eine Maleinheit beträgt 90 Minuten. Die Gruppen sind offen für alle Altersstufen, ab einem Mindestalter von fünf Jahren (Kinder unter fünf Jahren können in Begleitung eines mitmalenden Elternteils teilnehmen). Die Verschiedenheit der Malenden trägt mit dazu bei,  frei zu sein von Vergleich und Bewertung und sich ganz dem Genuss des eigenen Tuns hinzugeben. Im Malort erfahren Sie, dass es keine begabten und unbegabten Leute gibt.

Sie erleben ein völliges Eintauchen in die eigene Malspur, lernen sich einzulassen auf das eigene absichtsfreie Tun. Bilder entstehen ohne jegliche Bewertung und den Wunsch nach Rückmeldung und sie können immer weiter wachsen. Dies alles ist ein Prozess der Zeit benötigt, deshalb erfolgt eine Anmeldung immer für ein ganzes Jahr. Die aktuellen Maltermine finden Sie auf unserer homepage unter Termine.

Bei Interesse rufen Sie mich an (0176- 80 229 117) und wir vereinbaren einen Informationstermin.

Ich freue mich auf Sie

Monika Zeugner, zur dienenden Rolle im Malspiel ausgebildet von Arno Stern, 2007/08 in Wien

 

Der Malort Sommerhausen bietet außerdem für individuelle Pausen einen gemütlichen Rückzugsort im Caferaum bei einer Kanne Tee oder einer Saftschorle.